Landkreis Bad Kissingen: Wasser, Wein und Weite

Den Landkreis Bad Kissingen hat die Natur gleich in dreifacher Hinsicht reich beschenkt: Er vereint die Ausläufer und die Weiten der Rhön, eine große Wein-Geschichte und wertvolles Heilwasser.

bad_kissingen.jpg

Feuerberg, Totnansberg, Platzer Kuppe – wunderbare Namen für diese Schwarzen Berge der Rhön. Sie bestimmen die Natur im Norden des Landkreises und sind ein herrliches Revier für Wander- und Radtouren im Biosphärenreservat Rhön.

In Bad Kissingen etwa startet der Premiumwanderweg Hochrhöner und auch der mit drei Qualitätssternen ausgezeichnete Radweg „Vom Main zur Rhön” bahnt sich hier seinen Weg.

Nicht nur der Blick von den Bergen über die Weiten der Rhön ist ein Geschenk: In den Tiefen der Erde liegen Schätze verborgen, die in Bad Kissingen, Bad Brückenau und Bad Bocklet ihre heilende Wirkung entfalten. Folgt man dann dem Lauf der Fränkischen Saale in den Süden des Landkreises, steht nicht das Wasser, dafür aber der Wein im genussvollen Mittelpunkt. Hammelburg beispielsweise ist die älteste Weinstadt Frankens. Das besondere Klima verwöhnt auch heute noch die Trauben und macht die Wein­spezialitäten zu einer Köstlichkeit.


Loading...